WINTER SALE Jetzt kaufen
Die richtigen Laufschuhe für Schnee, Eis und vereiste Straßen

Die richtigen Laufschuhe für Schnee, Eis und vereiste Straßen

9. 12. 2022 Lesedauer 6 min

Mit den gewöhnlichen Straßen-Laufschuhen draußen auf vereisten Straßen zu laufen, ist keine gute Idee. Riskiere keinen Sturz oder eine Verletzung im Winter. Welches sind die richtigen Laufschuhe für den Winter, mit denen du sowohl auf Schnee als auch auf Eis laufen kannst?

Eine vereiste Straße kann eine Sturzgefahr darstellen, mit der du in den Wintermonaten sehr oft konfrontiert wirst - vereiste Bürgersteige auf Stadtstrecken und Glatteis oder gefrorene Pfützen in Wäldern und Bergen. Wir bringen dir eine Auswahl an Schuhen, mit denen du auch auf vereisten und verschneiten Flächen sicher laufen kannst.

Laufschuhe mit Spikes oder Traktionshilfen

Eine gängige Lösung sind Schuhe mit Metallspikes oder Traktionshilfen. Schuhe mit Metallspikes sind eine besondere Art von Schuhen, ähnlich wie Trail-Schuhe. Sie haben in der Sohle eingebaute Metallspikes, die auch auf gefrorenen Oberflächen stabilen Halt bieten. Bei Traktionshilfen handelt es sich um rutschfeste Manschetten mit "Metallzähnen", die man auf den Laufschuh aufzieht und die sich im Eis festbeißen können. Sie verhindern das Ausrutschen, schränken aber andererseits die Funktionalität des Laufschuhs ein, erhöhen das Gewicht des Schuhs und sind nicht für das Laufen auf hartem Untergrund geeignet. Trage sie daher nur in bergigen und frostigen Bedingungen, für tägliche Läufe oder Training sind sie nicht geeignet.

Trail-Schuhe sind auch eine gute Option

Du kannst aber auch mit hochwertigen Trailschuhen laufen. Dank des aggressiven Profils der Sohle bist du auch auf verschneitem, nassem und sogar eisigem Untergrund sicher unterwegs. Ein wasserdichtes Obermaterial oder eine Gore-Tex-Membran sorgen dafür, dass deine Füße während deines Laufs trocken bleiben, ohne dass die Atmungsaktivität darunter leidet.

5 Tipps für Laufschuhe für Winter, Schnee und Glätte!

Běžecké_boty_do_sněhu_zimy_námrazu

1) INOV-8 Roclite GTX

Dieses Modell ist für gefrorene, verschneite und schlammige Oberflächen geeignet. Die Modelle aus dieser Kollektion sind vielseitige Cross-Schuhe und dank der perfekten Universalsohle kommen sie sowohl mit rutschigem Asphalt als auch mit Schlamm oder Schnee zurecht. Dank der Gore-Tex-Membran sind deine Läufe bequem und deine Füße bleiben trocken. Die Membran ist um den gesamten Umfang des Oberschuhs. Die Sohle ist mit einer Beimischung von Graphene für ein optimales Verhältnis zwischen Grip und Haltbarkeit der Sohle. Die mittelhohe Dämpfung ist bequem für lange Läufe und dennoch reaktionsfreudig und stabil genug, um in technischem und unvorhersehbarem Gelände die Kontrolle zu behalten.

Herren Damen

inov-8_roclite_goretex

2) Salomon Speedcross Gore-Tex

Auch die beliebten Speedcrosses verfügen über eine Gore-Tex-Membran. Dank ihr kannst du das volle Potenzial dieses hervorragenden Trailschuhs auch bei Schnee, Glätte und Nässe nutzen. Die Mud Contagrip®-Sohle sorgt für maximalen Grip, die Sensifit™-Konstruktion hält den Fuß stabil, aber komfortabel, und die EnergyCell™+-Mischung in der Zwischensohle bietet eine einzigartige Energierückgabe.

Herren Damen

Salomon_speedcross

3) Nike React Pegasus Trail Gore-Tex

Neben der Straßenversion des Pegasus gibt es das Arbeitspferd mit Flügeln von Nike auch in einer Trail-Version, ebenfalls mit wasserdichter Gore-Tex-Membran, die sich für nasse und verschneite Läufe eignet. Die Außensohle mit einem geringeren Gummianteil ermöglicht einen reibungslosen Übergang von der Straße ins Gelände und bietet zusammen mit dem markanten Profil eine hervorragende Traktion auf hartem und unbefestigtem Untergrund. Genieße den legendären Komfort der Pegasus-Modelle auch bei widrigen Schneeverhältnissen!

Herren Damen

Nike_Pegasus_trail_goretex

4) Mizuno Wave Rider GTX

Ein weiteres Modell mit einer Gore-Tex-Membran, die deine Füße trocken halten wird. Die aggressive Sohle bietet dir hervorragenden Grip, damit du auch bei Schnee oder Regen laufen kannst. Die leichte U4iC-Zwischensohle sorgt für optimale Dämpfung und ermöglicht es dir, eine hohe Geschwindigkeit zu entwickeln. Dank der SmoothRide-Technologie erfolgt der Übergang von der Aufprall- zur Abprallphase reibungslos und ohne Unterbrechung.

Herren Damen

Mizuno_wave_rider

5) The North Face Flight Vectiv

Toller wasserdichter Trailschuh für tiefen und hohen Schnee. Das Obermaterial besteht aus atmungsaktiver und wasserdichter FUTURELIGHT™-Technologie, die zusätzlich mit strapazierfähiger Spectra®-Faser verstärkt ist. Ein großer Vorteil sind die Zip-Overs, die die Knöchel und die Achillessehne auch in höherem Schnee schützen. Dank der Kombination aus der 3D-Carbonfaserplatte, der Cradle-Zwischensohle und der SurfaceCTRL™-Sohle kannst du maximale Energie im Gelände nutzen. Darüber hinaus unterstützt dich die Sohle auf allen Untergründen.

Herren Damen

The_North_Face_Flight_Vectiv

Auch Laufsocken sind wichtig. Ein kleiner Teil, aber ein wesentliches Merkmal! Sie erhöhen den Komfort, leiten den Schweiß ab, halten den Fuß und die Zehen an Ort und Stelle und verhindern so die Entstehung von Blasen.

Top4Running Tipp: Wie kleidet man sich richtig zum Laufen im Winter?

Okay, jetzt kennst du die Tipps für Laufschuhe für den Winter. Aber woran sollte man noch denken, bevor man sich in Kälte und Schnee begibt?

  • Funktionskleidung - Wie zieht man sich bei Regen, Schnee und eisigen Temperaturen an? Zieh dir Winterlaufkleidung in mehreren Schichten an. Wie das geht? Die Grundschicht besteht aus einem langärmeligen T-Shirt, die mittlere Schicht kann ein Sweatshirt sein, die obere Schicht ist eine wasserdichte Laufjacke, und für die Beine ziehst du Thermoleggings an. Richte dich nach der Außentemperatur und deinem Gefühl. Vergiss jedoch nicht, dass dir beim Laufen warm wird und du schwitzt, also packe nicht zu viel ein und wähle Kleidung aus funktionellen Materialien.
  • Wärme dich vor dem Lauf auf - Eigentlich sollte dies ein Allwetterprogramm sein, aber bei Außentemperaturen um den Gefrierpunkt ist es wirklich ein Muss. Trainiere deine Gelenke, mach ein paar Übungen für das Laufalphabet und ein paar Geraden zum Aufwärmen. Dein Gefühl beim Laufen wird viel besser sein! Einen Versuch ist es wert, oder?
  • Leg ein leichtes Tempo vor - Wenn du dich nicht auf einen Laufwettbewerb vorbereitest, solltest du in einem gemächlichen Tempo laufen. Der Körper akklimatisiert sich besser an die kalte Luft und gleichzeitig kannst du die gefrorene und schneebedeckte Oberfläche testen.
  • Vergiss das Trinkregime nicht - Auch wenn es nicht so offensichtlich ist wie im Sommer, braucht der menschliche Körper auch im Winter ausreichend Flüssigkeit während des Trainings. Nimm bei längeren Läufen Wasser mit, das du leicht in deinem Laufrucksack verstauen kannst.

Verzichte nicht auf das Laufen bei eisigem Wetter und genieße die verschneite Landschaft mit Top4Running!

#RunningNeverStops